Firmenmonitor
HELPads



Hochdorf: erfolgreiche Vorwärtsintegration



Hochdorf Holding AG

05.04.2018, Die Hochdorf-Gruppe steigerte 2017 ihren Netto-Verkaufserlös um 10.9% auf CHF 600.5 Mio. Die Ertragszahlen übertrafen das Vorjahr deutlich. Mit CHF 42.6 Mio. erhöhte Hochdorf das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) um 89.7%. Der Reingewinn stieg um 110.5% auf CHF 40.8 Mio. (Vorjahr CHF 19.4 Mio.). Die Ertragssteigerung ist hauptsächlich auf die Mehrheitsbeteiligung an der Pharmalys Laboratories SA zurückzuführen. Der Verwaltungsrat beantragt der Generalversammlung mit Blick auf die erheblichen Investitionen eine leichte Erhöhung der Dividende von CHF 3.80 auf CHF 4.00 je Namenaktie aus Kapitaleinlagereserven.


Im Geschäftsjahr 2017 verkaufte die Hochdorf-Gruppe Produkte im Umfang von 190‘499 Tonnen (-19.6% ggü. Vorjahr) und erzielte damit einen Netto-Verkaufserlös von CHF 600.5 Mio. (VJ CHF 541.6 Mio.; +10.9%). Der Brutto-Verkaufserlös liegt innerhalb des im Halbjahresbericht prognostizierten Bereichs von CHF 610 – 650 Mio. Die Gruppe verarbeitete 650‘017 Tonnen Milch, Rahm, Molke und Milchpermeat (VJ 741‘770 Tonnen; -12.4%). Der höhere Umsatz bei tieferen Mengen erklärt sich mit höheren Rohstoffpreisen und mit dem Umsatzwachstum im Bereich Baby Care aufgrund der Mehrheitsbeteiligung an der Pharmalys Laboratories SA.

Ertragswerte namhaft gesteigert
Im abgelaufenen Geschäftsjahr erzielte Hochdorf dank den Mehrheitsbeteiligungen an Unternehmen der Pharmalys-Gruppe Höchstwerte bei EBITDA, EBIT und Unternehmensergebnis. Mit CHF 55.7 Mio. erhöhte Hochdorf den Gewinn vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Amortisationen (EBITDA) deutlich (VJ 33.4 Mio.; +67%). Den EBIT steigerte Hochdorf im Vorjahresvergleich um 89.7% auf CHF 42.6 Mio. (VJ CHF 22.5 Mio.). Im Verhältnis zum Produktionserlös beträgt der EBIT 7.1% und liegt damit über dem prognostizierten Jahres-Zielband von 6.1 bis 6.6%. Das Unternehmensergebnis konnte mit CHF 40.8 Mio. im Vorjahresvergleich mehr als verdoppelt werden (VJ CHF 19.4 Mio.; +110.5?%) und liegt damit im Rahmen der hoch gesteckten Erwartungen.

Das Wachstum von Hochdorf zeigt sich auch in der Entwicklung des Bruttogewinns, welcher von CHF 136.8 Mio. auf CHF 172.1 Mio. gesteigert werden konnte. Die Bruttogewinnmarge steht neu bei 28.5% (VJ 25.2%).

Der Betriebsaufwand nahm gegenüber dem Vorjahr um 12.5% zu. Darin enthalten sind Vorleistungen im Hinblick auf die neue Babynahrungsfabrik mit Turm 9, wofür bereits im Jahr 2017 Personal eingestellt und geschult wurde, sowie insbesondere der erstmalige Einbezug der Pharmalys Gesellschaften. Ferner investiert Hochdorf auch in den Auf- und Ausbau der Verkaufsorganisation. Die Anzahl der Mitarbeitenden stieg im Vergleich zum Vorjahr von 632 auf 695.

Finanzierung bildet Basis für weiteres Wachstum
Im Vergleich zum Vorjahr ist der Geldfluss aus Betriebstätigkeit von CHF 24.2 Mio. infolge des Wachstums auf CHF 6.0 Mio. gesunken. Demgegenüber erhöhten sich die erarbeiteten Mittel von CHF 32.2 Mio. auf CHF 56.0 Mio. Hauptgrund dafür waren das bessere operative Geschäft wie auch das verbesserte Finanzergebnis. Die Vorräte haben sich in vernünftigem Rahmen erhöht. 2017 investierte die Hochdorf-Gruppe knapp CHF 85.0 Mio. Den hohen Investitionen entsprechend resultierte erwartungsgemäss ein negativer Free Cashflow von CHF -84.1 Mio. Hochdorf rechnet auch für das laufende Geschäftsjahr mit einem negativen Free Cashflow aufgrund der Investitionen in die Kapazitätserweiterung sowie insbesondere aufgrund der Restfinanzierung der Übernahme Pharmalys.

Die Nettoverschuldung sank gegenüber Dezember 2016 von CHF 213.5 Mio. auf CHF 0. Aufgrund der Neufinanzierung über eine Hybridanleihe weist der Konsortialkredit per Ende Jahr keine Beanspruchung auf. Die ausgegebene Hybridanleihe wie auch die ausstehende Wandelanleihe werden als Eigenkapital behandelt und belasten die Nettoverschuldung nicht. Der Eigenfinanzierungsgrad hat sich gegenüber Ende 2016 auf 53.1% normalisiert (VJ 10.8%). Gesamthaft stellt die Finanzierung der Hochdorf- Gruppe eine gute Basis für das weitere Unternehmenswachstum dar.

«Konsolidiert bewegt sich die Hochdorf-Gruppe mit der Mehrheitsbeteiligung an Pharmalys in neuen Dimensionen und wir dürfen mit den erzielten Zahlen zufrieden sein», erklärt Dr. Thomas Eisenring, CEO der Hochdorf-Gruppe.

Geschäftsbereich Dairy Ingredients
Der Geschäftsbereich Dairy Ingredients erzielte 2017 einen Netto-Verkaufserlös von CHF 405.1 Mio. (VJ CHF 393.1 Mio.; +3.0%). Herausfordernd waren die unterschiedlichen Preisentwicklungen: rekordhohe Preise für Milchfett und eine Preisbaisse für Milchproteine und Magermilchpulver. Daraus ergaben sich leichte Vorteile für unser Werk in Deutschland und grosse Nachteile für das Werk in Litauen. In der Schweiz bewegten sich die Milchfettpreise nur minim; die Milchproteinpreise waren aber ebenfalls deutlich tiefer als im Vorjahr.

In der Schweiz verarbeitete die Hochdorf Swiss Nutrition AG praktisch dieselbe Flüssigmenge (v.a. Milch und Molke) wie im Vorjahr (409'009 Tonnen 2017 vs. 409'119 Tonnen 2016). Die Anlagenauslastung war entsprechend ganzjährig auf sehr hohem Niveau. Die reduzierten «Schoggigesetz»-Beiträge und zu wenig B-Milch für die vertraglich vereinbarten Exportprodukte beeinflussten die Marge deutlich. Zusammen mit den tiefen Proteinpreisen führte dies insgesamt zu einem negativen Ergebnis im Schweizer Dairy Ingredients-Geschäft.

Wegen der hohen litauischen Milchpreise und der tiefen Proteinpreise am internationalen Markt wurde die verarbeitete Milchmenge bei der Hochdorf Baltic Milk UAB weiter reduziert und zwar auf 45.6 Mio. kg Milch und Molke (VJ 56.8 Mio. kg; - 19.7?%).

Die verarbeitete Milchmenge der Uckermärker Milch GmbH verringerte sich aufgrund der Preisturbulenzen auf 193.8 Mio. kg. (VJ 271.7 Mio. kg; -28.7%). Hauptverantwortlich dafür war die im Vorjahresvergleich deutlich tiefere Quarkproduktion, aber auch die Butter- und Pulverproduktion waren rückläufig. Einschneidend war für das Werk die zeitweise Stilllegung der Quarkproduktion ab Ende Oktober 2017. Diese kann neu entgegen der Kommunikation von August 2017 dank der Zusammenarbeit mit einem anderen Partner auf tieferem Mengenniveau weitergeführt werden.

Geschäftsbereich Baby Care
Der Geschäftsbereich Baby Care erzielte 2017 einen Netto-Verkaufserlös von CHF 168.8 Mio. (VJ 123.0 Mio.; +37.2%). Dieser Wachstumssprung ist auf die Mehrheitsbeteiligung an den Pharmalys Unternehmen zurückzuführen.

Wie im Halbjahresbericht prognostiziert, waren die Anlagen der Hochdorf Swiss Nutrition AG zur Produktion von Babynahrung im zweiten Halbjahr gut bis sehr gut ausgelastet - und lagen auf dem hohen Vorjahresniveau.


Medienkontakt:
Dr. Christoph Hug
Head of Corporate Communications
Tel: 041 914 65 62
christoph.hug@hochdorf.com.



Über Hochdorf Holding AG:

Die HOCHDORF-Gruppe gehört zu den Schweizer Marktleadern im Bereich Entwicklung, Herstellung und Vermarktung wertvoller Nahrungsmittel und Ingredienzen aus Milch, Getreide und Ölsaaten. Wir sind stolz, mit unserer Arbeit weltweit einen wichtigen Beitrag zur Gesundheit von Babys, Kindern und Erwachsenen jeden Alters zu leisten.

Die HOCHDORF-Gruppe ist in den Bereichen Dairy Ingredients, Baby Care sowie Cereals & Ingredients tätig und beschäftigt rund 620 Mitarbeitende. Unsere Produkte werden weltweit in über 90 Ländern verkauft. Zu unseren Kunden zählen die Lebensmittelindustrie sowie der (Detail-)Handel.



--- Ende Artikel / Pressemitteilung Hochdorf: erfolgreiche Vorwärtsintegration ---


Weitere Informationen und Links:
 Hochdorf Holding AG (Firmenporträt)

 Artikel 'Hochdorf: erfolgreiche Vorwärtsintegration...' auf Swiss-Press.com





Adventskranz

CHF 5.45 statt 10.95
Denner AG    Denner AG

Coop My Baby Feuchttücher Sensitive, 8 x 72 Stück, Multipack

CHF 11.80 statt 23.60
Coop-Gruppe Genossenschaft    Coop-Gruppe Genossenschaft

Labeyrie Cœur de filet de saumon fumé, aus Zucht, Norwegen, in Selbstbedienung, 300 g

CHF 16.95 statt 33.90
Coop-Gruppe Genossenschaft    Coop-Gruppe Genossenschaft

1664 Bier

CHF 20.90 statt 41.80
Denner AG    Denner AG

Anker Lagerbier, Dosen, 24 x 50 cl

CHF 12.95 statt 28.80
Coop-Gruppe Genossenschaft    Coop-Gruppe Genossenschaft

Azzaro

CHF 29.90 statt 74.90
Denner AG    Denner AG

Alle Aktionen »

Spitex, Körperpflege, Betreeung

Vermögensverwaltung, Anlagefonds

Verband, Städte, Schweiz

Beratungsstelle, Stiftung

Polsterei, Polstermöbel, Polsterwerkstätte, Schreiner, Antikschreinerei, Spezialanfertigung

Online scannen, Ordnerinhalt scannen, Dokumente scannen

Selbsthilfeorganisation für Menschen mit Behinderungen

Fachbücher, Produktebörse, Nutztiere und Pflanzen vor dem Aussterben retten

Beratung, Soziale Dienste

Alle Inserate »

1
4
8
16
33
38
5

Nächster Jackpot: CHF 5'500'000


15
20
24
35
38
8
12

Nächster Jackpot: CHF 125'000'000


Aktueller Jackpot: